Startseite von www.mepa.ch Berechnen Sie die Kosten von SAP Business One selber
SAP Calculator
Mit dem SAP Calculator berechnen Sie die Lizenz, Einführungs und Wartungskosten
innert Sekunden selber.
MEPA-DATA AG TeamViewer QuickSupport
Teamviewer Quicksupport
Für Remoteunterstützung laden Sie den Teamviewer Quicksupport herunter
und führen sie Ihn aus und teilen Sie uns die Teilnehmernummer 
und den Pin-Code mit.

FFHS - Fernfachhochschule Schweiz

FFHS - Fernfachhochschule Schweiz - www.ffhs.ch
Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) bietet als eidgenössisch anerkannte Fachhochschule seit 1998 berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge sowie Weiterbildungen in den Bereichen Wirtschaft, Informatik, Engineering, Recht und Gesundheit an. Durch das weitgehend zeit- und ortsunabhängige Studienmodell ist sie eine Studienalternative für all jene, die Berufstätigkeit, Familie und Studium kombinieren möchten.

Die FFHS führt Regionalzentren in Zürich, Basel, Bern und Brig und beschäftigt über 50 Mitarbeitende sowie knapp 260 (Teilzeit-)Dozierende, die das fachliche Wissen praxisorientiert an die knapp 1‘300 Studierenden (Stand 2014) vermitteln. In ihren drei Forschungsinstituten betreibt die FFHS gemäss Leistungsauftrag des Bundes anwendungsorientierte Forschung in den Bereichen Web Science, Management & Innovation sowie E-Learning.

Seit 2013 setzt die FFHS in teilen von verschiedenen Lehrgängen auf SAP Business One. In Kombination mit Ericom AccessNow ermöglicht dies wie im Leitbild von FFHS enthalten eine höchsten Grad an Verfügbarkeit und Ortsunabhängigkeit der Studierenden.
  Kundenbericht

Kundenbericht: Appenzeller Alpenbitter AG

Appenzeller Alpenbitter AG www.appenzeller.com
Ob auf Eis, als Kurzer oder Mixgetränk – der Appenzeller Alpenbitter geniesst in der Schweiz Kultstatus. Neben dem berühmten Kräuterlikör produziert und vertreibt Appenzeller mit seinen zwei Schwestergesellschaften kulinarische Spezialitäten für Kunden aus dem Einzelhandel, der Hotellerie und Gastronomie. Mit schlanken und transparenten Vertriebsabläufen will das Unternehmen nun auch die letzten weissen Flecken im Markt erobern. SAP Business One hilft dabei.

"Weniger Papierkrieg, straffe Abläufe sowie die lückenlose Rundumsicht auf Vertriebsaktivitäten und Kunden: Wir können Einzelhandelsgeschäfte, Hotels und Restaurants effizienter betreuen als je zuvor." [Peter Hitz, Leiter Produktion, Appenzeller Alpenbitter AG]
 kurzer Bericht
 Kundenbericht

Kundenbericht: Herkules-Presswerk Reukauf GmbH & Co. KG

Herkules-Presswerk Reukauf GmbH & Co. KG www.herkules-presswerk.de
Im Jahr 2007 nahm das Umsatzvolumen der Herkules-Presswerk Reukauf GmbH & Co. KG um mehr als 40 Prozent zu, gleichzeitig stiegen die Qualitätsansprüche der Kunden – eine echte Belastungsprobe für die gesamte Prozesskette. Das Unternehmen suchte deshalb eine Warenwirtschaftslösung, um seine Arbeitsabläufe zu beschleunigen, die Produktqualität zu sichern und schneller auf Kundenwünsche reagieren zu können.

Mehrfache Datenerfassung und zeitaufwendige Verwaltungsarbeiten gehören der Vergangenheit an. Unsere Geschäftsprozesse sind transparenter und schneller, das sichert auch die Qualität unserer Produkte.
[Reinhard Heerdt, Geschäftsführer, Herkules-Presswerk Reukauf GmbH & Co. KG]
  Kundenbericht

Kundenbericht: Hilpertshauser AG

Hilpertshauser AG www.hilpertshauser.ch
Derzeit beschäftigt das Familienunternehmen aus Niederwil 16 Mitarbeiter. Die Hilpertshauser AG hat sich zum Ziel gesetzt, den Kunden „Blechverarbeitung vom Feinsten“ zu bieten. Kurze Durchlaufzeiten sowie konstante Qualität in allen Fertigungsstufen und auch bei grosser Stückzahl sind für den Metallwarenfabrikanten besonders wichtig. Dazu tragen die Pulverbeschichtungsanlage und das eigene Montagezentrum bei, die sowohl die Logistik als auch die Lieferung erheblich vereinfachen und beschleunigen.

Mit SAP steht ein Unternehmen hinter dem Produkt, das seine Lösungen konstant weiterentwickelt und auf dessen Fortbestand ich auch langfristig vertrauen kann. [Michel Hilpertshauser, Leiter Technik der Hilpertshauser AG]
  Kundenbericht

Kundenbericht: Limec GmbH

Limec GmbH www.limec.ch
Blechbearbeitung, Kabelkonfektion und Baugruppenfertigung sind die zentralen Arbeitsfelder der Limec GmbH. Das Unternehmen mit derzeit fünf technischen Verkaufsberatern in der Schweiz und 600 Mitarbeitern im internationalen Produktionsteam hat sich darauf spezialisiert, auf Basis einer Zeichnung der Kunden die entsprechenden Baugruppen und Teile fertigen sowie liefern zu lassen. Bereits seit 16 Jahren besteht das international tätige Consulting- und Produktionsunternehmen, das sowohl Kunden in High-Tech-Branchen wie Medizinaltechnik, Halbleiterindustrie, Mess- und Regeltechnik als auch in der Maschinenindustrie betreut.

Innerhalb von nur drei Tagen hatte die MEPA-DATA AG bei uns SAP Business One eingeführt. Wir waren sehr zufrieden mit der schnellen und kompetenten Unterstützung. [Hans Peter Strebel, General Manager Sales & Consulting bei der Limec GmbH]
  Kundenbericht

Kundenbericht: M. Tanner AG

M. Tanner AG www.mtannerag.ch
Die M. Tanner AG produziert komplexe Zuführanlagen für PET-Streckblasmaschinen. Kundenindividuell und unter Berücksichtigung länderspezifischer Normen und Sicherheitsanforderungen werden sie im Illnauer Werk des Unternehmens entwickelt. Neben einem hohen Anspruch an Leistung, Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit spielen geringer Energieverbrauch und niedrige Lärm-Emission eine zentrale Rolle bei der Konstruktion. Aus mehr als 3.000 Einzelteilen bestehen die hochmodernen Schweizer Anlagen und entsprechend komplex ist ihre Fertigung.

Zuvor im CAD- oder Produktionssystem manuell erstellte 3D-Zeichnungen übernimmt SAP Business One mit PPS One nun automatisiert und erzeugt direkt die entsprechenden Produktionspläne, Stück- und Artikellisten. Von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Kundenkontakt beschleunigt das System die Abläufe, erhöht die Qualität und mindert Fehlerpotenzial.

„Heute gilt es, nicht mehr nur unternehmensinterne Prozesse zu verbessern. Auch die vernetzte Kommunikation mit den Kunden wird im Wettbewerb zunehmend wichtiger. Mit SAP-Software sind wir dafür bereit.“ [Marcel Tanner, Geschäftsführer der M. Tanner AG]
 Implementierungs Übersicht
 Vollständiger Kundenbericht
 Hightechkommunikation statt Flaschenpost

Kundenbericht: Maprox GmbH

Maprox GmbH www.maprox.ch
Überall wo Werkstücke mikrometergenau eingespannt werden müssen, sind die Produkte der Maprox GmbH mit Sitz in Wetzikon (Schweiz) gefragt. Das Unternehmen entstand im März 2003 durch die Ausgliederung des Geschäftsbereichs Spannfutter und Spannmittel aus der Zweifel AG. Seitdem produzieren fünf Mitarbeiter u.a. Mehrfachspanner, Stützwinden und Schnellspannfutter für Feinmechanik, Uhren und Bijouterie sowie den Messmaschinenbereich.

„Ein zusätzliches Geschäftsfeld aufzubauen, wäre ohne eine komfortable und integrierte Lösung wie SAP Business One kaum denkbar gewesen.“ [Max Maurer, Geschäftsführer, Maprox GmbH]
 Kundenbericht
 Optimale Prozessabwicklung halbiert Aufwand 

Kundenbericht: Politsch Kunststofftechnik GmbH

Politsch Kunststofftechnik GmbH www.politsch.at
Innovationen vorantreiben und Marktanteile ausbauen – die Politsch Kunststofftechnik GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, das klare Wachstumsziele verfolgt. Mit seiner bisherigen IT-Landschaft konnte der Maschinenbauer die steigenden Anforderungen nicht mehr bewältigen. Verstreute Daten auf lokalen Rechnern und undurchsichtige Prozesse bestimmten das Tagesgeschäft. Um die Bremsen zu lösen, entschied sich das Unternehmen für SAP Business One – und ist damit für die Zukunft gut gerüstet. 

Mit SAP Business One haben wir die wichtigsten Ziele schnell erreicht: mehr Transparenz und Tempo bei den Betriebsabläufen, mehr Planungssicherheit bei kürzeren Durchlaufzeiten und eine hohe Kostenkontrolle. [Dieter Politsch, Inhaber und Geschäftsführer, Politsch Kunstofftechnik GmbH]
  Kundenbericht

Kundenbericht: Polysoude (Schweiz) AG

Polysoude (Schweiz) AG www.polysoude.com
Von Sicherheitsschuhen bis zu High-Tech- Robotern – als Handelsunternehmen liefert die Polysoude (Schweiz) AG ihren Kunden alles, was sie für das industrielle Schweissen benötigen. Dabei greift das Unternehmen mit Sitz in Dällikon im Kanton Zürich auf das Angebot von rund 100 Lieferanten zu und kann so jeden Bedarf decken.

„Schon am Abend zuvor hatten wir einen guten Eindruck gewonnen, weil uns MEPA so kurzfristig zur Verfügung stand. Während des Treffens stellten wir dann fest, dass die Berater ihr Handwerk verstehen und uns eine passende Lösung zu einem vernünftigen Preis liefern konnten.“ [Daniel Matter, Standortleiter der Polysoude (Schweiz) AG]
  Kundenbericht

Kundenbericht: Reiden Technik AG

Reiden Technik AG www.reiden.com
Ein Bohrer arbeitet sich durch harten Stahl, kühlwasser spritzt, Späne fallen runter. in wenigen Minuten hat die computergesteuerte fräse aus einem
rohen Metallstück ein Zahnrad gefertigt. Solche Werkzeugmaschinen baut die Reiden Technik AG bereits seit über 100 Jahren für die produzierende
industrie. Heute liefert das Schweizer unternehmen modernste cncTechnologie in die ganze Welt und stellt rund die Hälfte seiner komponenten mit den eigenen Anlagen her. Bei Produktionsplanung und kundendienst müssen deshalb alle Teile perfekt zusammenpassen. Die vorhandene
unternehmenssoftware war zwar integriert, aber zu unflexibel und den steigenden Anforderungen nicht mehr gewachsen.

„Mit der neuen Software haben wir unsere Prozesse in kürzester Zeit umgestellt und können das Geschäft sicher steuern.“
[Patrick Riedweg, COO, Reiden Technik AG]

 Kundenbericht