Intrastat

Intrastat

Intrastat Meldungen kann der SAP Business One User elektronisch dank dem SAP Warenwirtschaftssystem erstellen und modifizieren. Die Funktion ist in dem gleichnamigen kostenlosen Add On Intrastat verfügbar und nutzbar mit einer Professional User Lizenz.

Was sind Intrastat  Meldungen und wer muss diese abgeben?

Intrastats Meldungen, auch als innergemeinschaftliche Handelsstatistikmeldungen bezeichnet, dienen dazu den tatsächlichen Warenverkehr innerhalb der EU zu erfassen. Unternehmen, welche Waren über einen bestimmten Wert in das europäische Ausland senden bzw. von EU-Ländern empfangen, müssen diese Warenversendungen und Wareneingänge per EDV, schriftlich oder Vordruck melden.

Intrastat Dreieck

Funktionen von SAP Business One Intrastat

SAP BO Intrastats stellt ein Konfigurationstool und einen Assistenten zur Verfügung, mit denen ERP Software Anwender Meldungsdateien schnell und effizient erstellen und modifizieren können. Das Konfigurationstool hilft dem ERP Software Anwender das kostenlose Add One einzurichten und die entsprechenden Grundvoraussetzungen festzulegen. Der Intra-Stat Assistent ermöglicht dem ERP System Anwender Intra-Stat-Meldung Schritt für Schritt zu erstellen indem die notwendigen Handelsstatistikdaten gesammelt und bearbeitet werden und eine Importdatei / Exportdatei erstellt wird.

Der Konfigurator prüft automatisch, ob es in der BNCADM-Tabelle nur einen einzigen Eintrag für eine bestimmte Firma gibt, und ermöglicht neben einer Schritt-für-Schritt-Definition auch die direkte Aktualisierung der Intra-Stat-Einstellungen aller Felder und Codetabellen. Zu finden ist der Konfigurator im SBO Business One Hauptmenü im Punkt Administration, Definition, Intrastat, Konfigurationstool.

INTRASTAT-Meldungen bei innergemeinschaftlichen Warenbewegungen – Handelskammer Hamburg

Welche Meldeschwellen gibt es in den EU-Mitgliedstaaten?

Nachdem der EU-Binnenmarkt 1992 gegründet wurde, bestehen auch heute keine einheitlichen Meldepflichtdaten und auch keine einheitlichen Wertgrenzen.Die Meldeschwelle Wareneingang bedeutet, dass beispielsweise ein belgisches Unternehmen, dessen innergemeinschaftliche Erwerbe aus den EU-Mitgliedstaaten die Summe von insgesamt 500.000 Euro im Vorjahr nicht überstiegen hat, in Belgien nicht zur Abgabe der Intrahandelsstatistik verpflichtet ist.Es gelten folgende Freigrenzen, innerhalb derer die Unternehmen keine statistischen Meldungen abgeben müssen. Freigrenzen für die Versendung und den Eingang

Alle Angaben in EUR

LandEingängeVersendung
Belgien (BE)1.500.0001.000.000
Bulgarien (BG)235.164132.936
Dänemark (DK)804.000630.000
Deutschland (DE)800.000500.000
Estland (EE)200.000130.000
Finnland (FI)550.000500.000
Frankreich (FR)460.000460.000
Griechenland (GR)150.00090.000
Irland (IE)500.000635.000
Italien (IT)200.000200.000
Kroatien (HR)236.000119.000
Lettland (LV)180.000130.000
Litauen (LT)290.000215.000
Luxemburg (LU)200.000150.000
Malta (MT)    700    700
Niederlande (NL)1.000.0001.200.000
Österreich (AT)750.000750.000
Polen (PL)716.812358.406
Portugal (PT)350.000250.000
Rumänien (RO)113.040203.473
Schweden (SE)990.000495.000
Slowakische Republik (SK)200.000400.000
Slowenien (SI)120.000200.000
Spanien (ES)400.000400.000
Tschechische Republik (CZ)320.000320.000
Ungarn (HU)324.675324.675
Vereinigtes Königreich (GB)1.860.675310.128
Zypern (CY)100.00055.000

https://www.hk24.de/produktmarken/beratung-service/recht_und_steuern/steuerrecht/umsatzsteuer_mehrwertsteuer/umsatzsteuer_mehrwertsteuer_international/verfahrensrecht/intrastat-meldungen-warenbewegung/1167654#