Startseite von www.mepa.ch Berechnen Sie die Kosten von SAP Business One selber
SAP Calculator
Mit dem SAP Calculator berechnen Sie die Lizenz, Einführungs und Wartungskosten
innert Sekunden selber.
MEPA-DATA AG TeamViewer QuickSupport
Teamviewer Quicksupport
Für Remoteunterstützung laden Sie den Teamviewer Quicksupport herunter
und führen sie Ihn aus und teilen Sie uns die Teilnehmernummer 
und den Pin-Code mit.

Frequently Asked Questions


Ist SAP nicht zu gross und teuer?

SAP bietet als führender Softwareanbieter in Geschäftslösungen für jede Grösse an. 78% von SAP's Kunden sind kleine und mittlere Unternehmen. 
Mit SAP Business One bietet SAP eine Lösung ab 1 Benutzer an, welche voll skalierbar ist, stetig weiterentwickelt wird.

Was ist eine Standardlösung?

Eine Standardlösung ist eine branchenübergreifende Software. Dabei werden alle Standards-Prozesse die global gültig sind verwendet. Dies bedeutet, dass zum Beispiel jeder Lieferanten und Kunden besitzt und von diesen Rechnungen kommen oder versendet werden. Oder das jeder Betrieb eine Finanzbuchhaltung führt und Auswertungen davon benötigt (Jahresabschlüsse, Cash-Flow, Verkaufsanalysen, ..., siehe Musterbelege). Diese und viele andere Prozesse sind im Prinzip bei den meisten Unternehmen gleich. 

Für welche Brachen ist SAP Business One geeignet?

SAP Business One ist branchenübergreifend und kann mit branchenspezifischen Erweiterungen ergänzt werden. So kann zum Beispiel mit der Produktions - Erweiterung SAP Business One in eine vollständige Fertigungslösung oder mit der Kassa - Erweiterung in eine Retail - Lösung verwandelt werden ohne dabei die Vorteile einer Standardlösung zu verlieren. 

Was ist eine integrierte Lösung?

SAP Business One ist eine vollständig integrierte Lösung. Dies bedeutet, dass nicht wie früher Modul an Modul gehängt und somit Abhängigkeiten zu einander geschaffen werden, sondern das alles im Kern integriert ist. So ist die Finanzbuchhaltung direkt mit CRM, Vertrieb, Lager, etc. zusammen eingebettet. Zum Beispiel: Wird eine Rechnung erstellt wird das Lager gebucht und Geschäftspartner aktualisiert.

Nutzen von SAP Business One?

Den Nutzen für eine ERP Lösung  zu evaluieren ist sehr individuell.
Hierbei kann eine gezielte Bedarfs-/Nutzeranalyse, zum Beispiel mit einem Mind-Map, helfen.
Beispiel einer Bedarfs-/Nutzeranalyse: 

Was für Vorteile bringt mir die Nutzung eines ERP Systems?

  Ja Nein Keine Angaben
Verbesserung der Information 96% 3% 1%
Kostensenkung 48% 38% 14%
Zeitgewinn  74% 20% 6%
Verbesserung der Arbeitsqualität 95% 5% 0%
Die Verbesserung der Information beruht auf einer besseren Verfügbarkeit der Informationen (Abfragegeschwindigkeit), auf der Möglichkeit, neue Informationen zu beschaffen, sowie auf einer Verbesserung der Analysen (in der Reihenfolge ihrer Bedeutung). Der Einsatz eines so genannten Tableau de Bord, das online genutzt werden kann, wurde hingegen weniger oft erwähnt.
Fast 50% der Unternehmen konnten eine Verringerung ihrer Produktionskosten verzeichnen. Insbesondere die Einführung der Module «Entscheidungshilfen» und «Lagerverwaltung» hat einen positiven Einfluss auf eine effektive Senkung der Unternehmenskosten.

Was kann der über SAP lizenzierte Microsoft SQL Server 2012 Standard?

Microsoft SQL Server ist ein Datenbank Server. Dank der Kooperation von SAP und Microsoft ist die Lizenzierung günstiger. Der Microsoft SQL Server 2012 R2 Standard unterstützt:
  • bis zu 4 physischen Prozessoren (CPU's) / 16 CPU-Kerne
  • 64 GB RAM
  • Sicherungskomprimierung (bis zu 60% Komprimierung)
  • 1 Virtual Maschine zur virtuellen Server-Konsolidierung

Was ist der Unterschied zwischen der Lizenzierung von Microsoft SQL Server
"pro Benutzer" und "pro 2 CPU-Core"?

Bei der Lizenzierung "pro Benutzer" wird für jede SAP Business One Benutzer-Lizenz eine SQL Zugriff-Lizenz benötigt.
Bei der Lizenzierung "pro 2 CPU-Core" wird auf dem Datenbank Server der physische CPU-Core lizenziert. Diese sind nur als 2er Paket erhältlich.
Bei zweiterem ist es somit egal wie viele Benutzer auf den Datenbankserver zugreifen.

Welche Lizenzierungsmodelle von Microsoft SQL Server 2012 habe ich?

Mit der neuen Version von Microsoft SQL Server 2012 ändert Microsoft die Lizenzierung Modelle.
Neu gibt es nur noch „Client Access Licensing (CAL)" und „Core Licensing".
Die Lizenzierung pro Prozessor(CPU) wird nicht mehr angeboten.

  • Client Access Licensing (CAL) 
    Die Lizenzierung erfolgt pro Benutzer der via SAP Business One auf die Datenbank zugreift.
  • Core Licensing (Ab Microsoft SQL Server 2012) 
    Die Lizenzierung ist unabhängig von der Anzahl Benutzer, sie erfolgt auf die Anzahl Prozessor-Kerne im Server; z.B. ein System mit einem Intel® Xeon® Prozessor E3-1220 Quad-Core 3.1 GHz hat 4 Kerne. Die Lizenzierung erfolgt immer in 2 Paketen, somit wären dies 2x2 Core-Lizenzen.
  • Alte CPU-Microsoft SQL Server Lizenzen
    Bei einem Upgrade von Microsoft SQL Server 2008 R2 und vorher auf Microsoft SQL Server 2012 werden die Lizenzen zu „Core" Lizenzen konvertiert. Dabei gilt 1 CPU Lizenz = 4 Core Lizenzen.