Nachrichtenempfang

Werden Rechnungen versandt kann dieser vom Empfänger entweder zurückgewiesen oder angenommen werden.

In jedem Fall sollte eine Meldung zurück über das MediData/MediPort System geschickt werden. Diese werden im Nachrichtenempfang verarbeitet.

Werden neue Nachrichten empfangen werden diese lokal in die SAP Business One Datenbank gespeichert.

Ist die Nachricht erfolgreich importiert wird der Empfang der Nachricht an MediData/MediPort bestätigt. Somit weiss der Sender der Nachricht, dass die Nachricht empfangen wurde.

Alle neuen Nachrichten sind als nicht quittiert markiert. Dies muss vom Benutzer für jede einzelne Nachricht ausgeführt werden. Wird z.B. eine Fehlermeldung bezüglich eines Beleges erhalten, muss der Benutzer den Fehler manuell korrigieren und danach die Meldung über den Nachrichtenempfangs-Assistenten quittieren.

Je nach Fehler muss der Beleg entweder komplett neu erstellt werden oder es müssen eventuell nur Kleinigkeiten in den Stammdaten korrigiert werden. Bei letztem kann der Beleg nochmals über den Beleg rechte Maustaste «Beleg erneut übermitteln» übermittelt werden.

Die Maske ist in vier Bereiche aufgeteilt. Filter, Import, Datensätze, Quittieren.

In der Tabelle werden immer nur Datensätze angezeigt, welche zuvor importiert wurden.

  • Im Bereich Filter kann entschieden werden, ob nur offene/nicht quittierte, nur quittierte oder alle Datensätze angezeigt werden sollen.
  • Unterhalb des Filters kann entschieden werde, ob beim Filtern zuvor auch ein Import von MediData/MediPort ausgeführt werden soll (Hacken «Importiere neue Nachrichten beim Filtern»). Ist der Hacken nicht gesetzt, muss der Import manuell mittels eines Klicks auf die Schaltfläche «Manueller Import» ausgeführt werden.
  • In der Tabelle werden alle importierten Nachrichten, abhängig vom Filter angezeigt.
  • Nachrichten die neu sind oder noch nicht quittiert, müssen quittiert werden.
  • Die Spalte «Quittieren» ist nur selektierbar, wenn die Nachricht noch nicht quittiert wurde.
  • Die Schaltfläche «Quittieren» quittiert alle markierten, noch nicht quittierten, Datensätze.

Nachrichten Quittieren

  1. Öffnen Sie den Nachrichtenempfangs-Assistenten [MDP MediData > Nachrichtenempfang].
  2. Schränken Sie den Filter wie gewünscht ein.
  3. Setzen Sie den Hacken «Importiere neue Nachrichten beim Filtern».
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche «Filtern» um die Tabelle zu aktualisieren.
  5. Prüfen Sie alle Nachrichten auf deren Status.
    a. Wird ein Fehler angezeigt oder ist der Status (Spalte: Status) z.B. auf «rejected»:
    i. Korrigieren Sie bei Fehlermeldungen jeden einzelnen Beleg.
    ii. Eventuell müssen nur Kleinigkeiten auf den Stammdaten korrigiert werden.
  6. Korrigieren Sie die Fehler.
  7. Reichen Sie den Beleg erneut mittel rechter Maustaste auf dem Beleg «MediData erneut Übermitteln» ein.
    iii. Eventuell muss der Beleg neu erstellt.
  8. Beenden Sie den Beleg-Prozess z.B. bei einer Rechnung fügen Sie eine Gutschrift hinzu.
  9. Erstellen Sie einen neuen Beleg.
  10. Übermitteln Sie den neuen Beleg an MediData/MediPort.
  11. Quittieren Sie die Nachricht indem Sie den Hacken auf der Zelle «Quittieren» auf der jeweiligen Zeile setzen.
  12. Klicken Sie auf die Schaltfläche «Quittieren» um die Nachricht als verarbeitet zu vermerken.

Nachrichten werden nun als quittiert angezeigt.

Wichtig: Status Filter muss auf «Offene» oder «Alle» gesetzt sein. Sonst werden etwaige neue Nachrichten nicht angezeigt.