Geschäftspartner

Allgemein

Innerhalb von MDP Shopware können Geschäftspartner zum Shop hoch oder runtergeladen werden.

Das hochladen überschreibt dabei den Geschäftspartner auf dem Shop und das herunterladen den Geschäftspartner in SAP Business One.

Achtung: Beides sollte äusserst vorsichtig verwendet werden.

Hochladen von neuen Kunden/Geschäftspartner

Für das erfolgreiche Hochladen von SAP Business One Kunden in SAP Business One müssen folgende Kriterien erfüllt sein.

  • Der Kunde muss als „Aktiv“ markiert sein.
  • Der Kunde muss auf dem UDF „Shopware Sync“ auf „Yes“ gesetzt sein.
  • Der Kunde muss entweder in der allgemeinen Lasche im Feld E-Mail oder im Standardansprechpartner auf dem Feld E-Mail oder im Ansprechpartner, welcher als „Shopware Id“ „Shopware“ eingetragen hat eine gültige E-Mail Adresse aufweisen. Der Ansprechpartner mit der „Shopware Id“ „Shopware“ hat Vorrang. Als zweite Priorität folgt der Standardansprechpartner und als drittes die allgemeine E-Mail Adresse auf der Lasche „Allgemein“.
  • Der Kunde muss mindestens eine Rechnungsadresse haben. Diese muss im Feld „Shopware Sync“ innerhalb der Adresse auf „Yes“ gesetzt sein.
  • Es ist zu empfehlen die Adresse sauber und standardmässig zu pflegen. Shopware verlangt mindestens eine Strasse, Postleitzahl und ein Ort.

Wenn in MDP Shopware kein Standardshop definiert wurde, muss im UDF „Shopware ShopId“ eine gültige Shop Id hinterlegt werden. Diese kann über das Kontextmenu des UDFs über den Menüpunkt „Select Shopware Shop“ ausgewählt werden.

Achtung: Falls in Shopware das einloggen nur für den registrierten Shop aktiviert ist, kann der Kunde nur auf den hier ausgewählten Shop einloggen.

Hochladen eines Geschäftspartners kann entweder über den Massenupload im Hauptmenu: „MDP Shopware>BusinessPartners>Upload BPs“ oder einzeln über die Maske des einzelnen Geschäftspartners gemacht werden.

Letzteres ist über das Kontextmenü der Geschäftspartner Maske verfügbar. Im Kontextmenu wählt man hierzu den Menüpunkt „Upload to Shopware“. Dies versucht den Geschäftspartner zum Shop zu synchronisieren.

Bei Fehlermeldungen werden diese in der Statuszeile dargestellt.

Adressen mit Shopware Synchronisieren

Bei der Synchronisation von Adressen werden die Adressen vom Geschäftspartner, welche im UDF „Shopware Sync“ (auf der Adresse) „Yes“ gesetzt haben.

Es können mehrere Adressen synchronisiert werden. Die Standardrechnungsadresse ist die Standardrechnungsadresse im Shop. Die Standardlieferadresse ist die Standardadresse im Shop.

Shopware hat „by design“ die Standardrechnungsadresse und die Standardlieferadresse separat zu den anderen Adressen gespeichert. Um Synchronisationsfehler zu vermeiden, werden die Standardadressen immer auch als zusätzliche Adresse synchronisiert. Dies kann dazu führen , dass die Adressen der Standardadressen doppelt im Shop erscheinen. Einmal als Standardadressen (Standardrechnungsadresse, Standardlieferadresse) und zusätzlich als einzelne „freie“ Adresse“.

Alle weiteren Adressen, die zum synchronisieren markiert sind, werden als „freie“ Adressen synchronisiert. Nach dem synchronisieren weisen die Adressen im UDF „Shopware Id“ auf der Adresse eine Id auf.

Adressen müssen standardmässig in SAP Business One eine eindeutige Adress-ID innerhalb der Adressgruppierung (Rechnungsadresse, Lieferadressen) aufweisen.

Adressen können in der Standardinstallation von MDP Shopware folgende Felder beinhalten.

FeldPflichtKommentar
Shopware SyncJa
Adresszeile 2Nein
Adresszeile 3Nein
Block / AdressezusatzNein
StrasseJa
OrtJa
PLZJa/NeinFalls leer, wird automatisch bei der Synchronisation ein „-“ für Shopware eingefügt.
Bundesland/RegionNeinWenn gepflegt, muss das Bundesland/Region im Backend in Shopware vorhanden sein.
LandNeinWenn nicht vorhanden, wird das in der Initialisierung gewählte Land für den Geschäftspartner benutzt.

Es ist möglich über die Konfiguration das Adressfeld Matching anzupassen.

Kunde spezifischem Shop zuteilen

Falls ein Kunde nur auf einen spezifischen Shop zugriff haben soll und dies so in Shopware konfiguriert ist , muss auf dem Geschäftspartner im UDF „Shopware ShopId“ der gewünschte Shop hinterlegt werden. Hierzu kann im Kontextmenu des UDF „Shopware ShopId“ der Menüpunkt „Select Shopware Shop“ aufgerufen werden. Im darauffolgenden Fenster kann mittels Doppelklick der gewünschte Shop ausgewählt werden. Der Wert wird daraufhin in die Hauptmaske des Geschäftspartners zurückgeschrieben.

Um den Wert in die Datenbank zu schreiben muss der Geschäftspartner mittels „Aktualisieren“ aktualisiert werden.

Damit die Änderung nach Shopware übermittelt wird muss der Geschäftspartner entweder über den Massenupload, Hauptmenu: „MDP Shopware>BusinessPartners>Upload BPs“ oder einzeln über die Maske des einzelnen Geschäftspartners hochgeladen werden.

Letzteres ist über das Kontextmenü der Maske verfügbar. Im Kontextmenu wählt man hierzu den Menüpunkt „Upload to Shopware“. Dies versucht den Geschäftspartner zum Shop zu synchronisieren.

Bei Fehlermeldungen werden diese in der Statuszeile dargestellt.

Kunden spezifische Zahlungsmethode zuweisen

Die Zahlungsmethode von SAP Business One und Shopware sind nicht zwingend einheitlich. Zum Teil ist es nicht gewünscht, dass alle internen Zahlungsmethoden innerhalb von Shopware für den Kunden ersichtlich sind.

Die Standardzahlungsmethode innheralb von Shopware kann im Backend von Shopware pro Shop definiert werden. Es ist jedoch auch möglich die Shopware Zahlungsmethode auf dem Geschäftspartner speziell zu definieren.

Hierzu wird auf dem UDF „Shopware Payment Method“ im Kontextmenu der Menüpunkt „Select Shopware Payment Method“ ausgewählt. Eine Liste der verfügbaren Shopware Zahlungsmethoden wird dargestellt. Mittels Doppelklick wird dann die gewünschte Zahlungsmethode ausgewählt. Der Wert wird daraufhin in die Hauptmaske des Geschäftspartners zurückgeschrieben.

Um den Wert in die Datenbank zu schreiben muss der Geschäftspartner mittels „Aktualisieren“ aktualisiert werden.

Damit die Änderung nach Shopware übermittelt wird muss der Geschäftspartner entweder über den Massenupload, Hauptmenu: „MDP Shopware> BusinessPartners>Upload BPs“ oder einzeln über die Maske des einzelnen Geschäftspartners hochgeladen werden.

Letzteres ist über das Kontextmenü der Maske verfügbar. Im Kontextmenü wählt man hierzu den Menüpunkt „Upload to Shopware“. Dies versucht den Geschäftspartner zum Shop zu synchronisieren.

Bei Fehlermeldungen werden diese in der Statuszeile dargestellt.

Passwort für Kunde zurücksetzen

Normalerweise sollte der Kunde sein Passwort über die in Shopware integrierte Funktion „Passwort vergessen“ oder ähnlich zurücksetzen.

Es ist jedoch auch möglich das Passwort über die Maske des Geschäftspartners zurückzusetzen.

Für das zurücksetzen kann im Kontextmenüs des Geschäftspartners der Menüpunkt „Change password Shopware“ angewählt werden.

Es wird ein Passworteingabefenster mit einem zufälligen Passwort angezeigt. Das vorgegebene Passwort kann überschrieben werden.

Mit OK wird das Passwort direkt, ohne zusätzliches synchronisieren direkt in Shopware geändert.

Achtung: Das neue Passwort wird nicht automatisch dem Kunden zugestellt.